Aktuelles

Polsterei FreiRäume

By 5. März 2021No Comments

Jede*r kennt’s: Große Projekte starten oft mit den Gedanken an kleine Details kurz vor der Fertigstellung. So habe ich zu Beginn der Umbauphase im Café nicht an Grundriss- und Elektroplanung sondern an Möbel und die Einrichtung gedacht. Ganz wichtig dabei: Die Stühle und Sitzgelegenheiten. Niemand kann irgendwo lange sitzen und den Tag genießen, wenn der Hintern schmerzt..

Neben dem, dass die Stühle bequem sein sollten, sollten sie natürlich auch gut aussehen. Ich hatte von Anfang an ein Bild im Kopf wie das Café aussehen sollte. Modern und trotzdem irgendwie vintage, gemütlich aber auf keinen Fall kitschig. Und dann ist die Suche nach Farben und Formen, Möbeln und Dekoelementen gestartet. Dabei habe ich nicht nur in Möbelhäusern und Magazinen gestöbert, sondern natürlich auch online gesucht. 

Schnell bin ich auf zwei Retro-Cocktailsessel gestoßen, die günstig abzugeben waren. Auf Portalen wie ebay Kleinanzeigen kann man oft kleine Schätze finden und zusätzlich noch ein paar Euros sparen – das kam mir bei den ganzen Ausgaben, die ich während der Umbauphase hatte, natürlich ganz gelegen. Abzuholen in Dortmund? Schnell mit unserem alten Bulli hingedüst, n’ Appel und n’ Ei bezahlt, happy wieder nach Hause. Aber was soll ich sagen: Die Sessel waren ganz schön runtergerockt. „Da muss man auf jeden Fall noch was machen. Aber ich will sie einfach nur los werden.“ Ich wusste also bereits vor dem Kauf worauf ich mich einlasse. Der Stoff war an einigen Stellen komplett durchgescheuert und die Nähte waren teilweise aufgegangen. Ganz klar – die Sessel müssen neu bezogen werden. Inzwischen mitten in der Corona-Krise angekommen habe ich nach einer lokalen Polsterei gesucht.

Mit Laura und ihrer Polsterei „Freiräume“ bin ich schnell fündig geworden und das sogar in direkter Nachbarschaft. Ihr Laden ist nämlich nur eine Straße weiter, gleich um die Ecke. Kurz entschlossen habe ich ihr eine Mail geschickt und ein paar Fotos der Sessel in den Anhang gelegt. Ping! Ich bekam schnell eine Rückmeldung und grobe Preiseinschätzung. Eine Woche später stand ich mit meinen Sesseln bei Laura in der Polsterei. So konnte sie Maß nehmen und ich konnte mich durch ihre Musterkataloge blättern. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie VIELE Stoffe es gibt. Einfarbige, Mehrfarbige, mit oder ohne Print, raue und glatte, dicke und dünne, weiche und gröbere Stoffe. Ich war völlig erschlagen von den vielen tollen Möglichkeiten und die Auswahl viel mir schwer. Ein Glück hat Laura sich viel Zeit genommen, um mich zu beraten und die passenden Fragen zu stellen, damit ich eine Entscheidung treffen konnte.

Die Sesselchen sind nun der erste Blickfang direkt, wenn ihr das Café betretet und immernoch zwei meiner liebsten Möbelstücke im Laden. Nach wie vor bin ich super happy mit Laura’s Arbeit und dem investierten Geld. Denn natürlich will ich hier ehrlich sein. Unterm Strich waren die Sessel teurer als schnell in’s nächste schwedische Möbelhaus gehuscht, in den Polo gequetscht und wieder nach Hause gedüst. Aber für euer Geld bekommt ihr ein absolut individuelles Möbelstück, hochwertige Stoffe, eine tolle Verarbeitung und könnt liebgewonnenen Trödelschnäpchen, Erbstücken oder Internetfunden ein zweites Möbelleben schenken. Also ich sag schonmal viel Spaß beim Umgestalten eurer 4 Wände!

Laura erreicht ihr per Mail unter info@freiraeume-handwerk.de.
Ich bin mir sicher sie freut sich über jede Anfrage und kommende Projekte.

FreiRäume
Inh. Laura Popp
Große Heimstraße 56
44179 Dortmund

© 2020 Café Sonntag.
Impressum | Datenschutz